Jahreshauptversammlung 2007 der Ortsgruppe Oberkochen

Ortsgruppe wird immer jünger

Dank der sehr aktiven Kinder- und Jugendarbeit in Oberkochen sank das Durchschnittsalter der SAV-Ortsgruppe im letzten Jahr von 57,3 auf 56,8 Jahre. Grund dafür ist vor allem der rege Zulauf zur neu gegründeten Kindergruppe „Outdoor-Kids” unter der Leitung von Christina Winter, Christian Ludwig und Tobias Schwarz.

Bei der Generalversammlung im Christian-Hornberger-Saal konnte Vertrauensmann Konrad Vogt diesmal gleich zwei neue Gruppen vorstellen: Die Outdoor-Kids und die Gruppe U 40, eine Wandergruppe für junge und junggebliebene Leute „um 40”. Konrad Vogt blickte auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Höhepunkten zurück, wie zum Beispiel die Sonnenwendfeier, den Familienabend, die Waldweihnacht sowie drei große Wanderfahrten.

Fritz Göhringer berichtete, dass die Wegewarte wieder über 120 Kilometer Wanderwege überprüft haben. Er und sein Kollege Ludwig Knapp waren dazu jeweils 70 Stunden im Einsatz. Für die Wandergruppe der Älteren sprach Anneliese Neuhäuser. Auch diese Gruppe konnte auf gelungene Aktionen zurück blicken – ebenso die Frauengruppe unter der Leitung von Heidi Elmer. Wanderwartin Sibylle Schwark äußerte sich zufrieden über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr, Höhepunkt war die Mehrtagestour ins Markgräfler Land. Auch die Jugendgruppe von Hans-Peter Wolf war sehr aktiv. Die Jugendlichen legten 178 Kilometer zurück. Ebenfalls viel unterwegs war die Junge-Familie-Gruppe mit Andreas Höfler.

Hans Löffler berichtete über die Holzmacher-Gruppe, deren Aufgabe es unter anderem ist, die Volkmarsberghütte mit Brennholz zu versorgen. Die Mitglieder sind zwischen 60 und 80 Jahre alt und sehr aktiv, würden sich aber über Unterstützung von Jüngeren freuen.

Kassierer Helmut Engel hatte die Vereinskasse wie immer vorbildlich verwaltet, wie die Kassenprüfer Harald Gentsch und Manfred Bittlingmaier bestätigten.

Vorbildliches leisteten auch die vielen Mitglieder beim Hüttendienst, die es auf weit über 2000 Arbeitsstunden brachten. Aus familiären Gründen übergab der bisher für das Hüttendienstpersonal verantwortliche Peter Winter diese Aufgabe nun an Ludwig Knapp.

Naturschutzwart Reinhold Vogel erhielt vom stellvertretenden Gau-Vorsitzenden, Georg Haas, die Silberne Ehrennadel für besondere Verdienste überreicht. Vogel organisierte viele Jahre lang die Internationalen Jugendcamps für Landschaftspflege auf dem Volkmarsberg.

Herr Haas lobte den exquisiten Internet-Auftritt der Ortsgruppe Oberkochen. Dieser ist Herrn Andreas Neuhäuser zu verdanken, der die Homepage entworfen hat und sie nun gewissenhaft und kreativ pflegt. Andreas Neuhäuser unterstützt nun auch den Nordostalb-Gau bei der Gestaltung einer Internet-Seite.

Ein besonderer Höhepunkt im diesjährigen Programm wird der Vereinswandertag am 8. Juli sein. An diesem Tag lädt der Albverein alle anderen Vereine Oberkochens ein, Gast auf dem Volkmarsberg zu sein. Ein ebenso wichtiger Punkt war die Renovierung des Turmes, die im Herbst 2008 möglichst schon abgeschlossen sein sollte, weil Oberkochen dann nämlich Gastgeber des Gauwandertags sein wird.


zurück

[Home]

[Jahreshauptversammlung 2001]   [Jahreshauptversammlung 2002]   [Jahreshauptversammlung 2003]   [Jahreshauptversammlung 2004]   [Jahreshauptversammlung 2005]  
[Jahreshauptversammlung 2006]   [Jahreshauptversammlung 2007]   [Jahreshauptversammlung 2008]   [Jahreshauptversammlung 2009]   [Jahreshauptversammlung 2010]  
[Jahreshauptversammlung 2011]   [Jahreshauptversammlung 2012]   [Jahreshauptversammlung 2013]   [Jahreshauptversammlung 2014]   [Jahreshauptversammlung 2015]  
[Jahreshauptversammlung 2016]   [Jahreshauptversammlung 2017]   [Jahreshauptversammlung 2018]   [Jahreshauptversammlung 2019]   [Jahreshauptversammlung 2020]