Generalversammlung des Schwäbischen Albvereins Oberkochen am Freitag, 15.2.2013

Spannung bis zur letzten Minute – Neuwahlen des Vorstandes

Andreas Ludwig und Siegfried Schaupp bilden den neuen Vorstand

Natürlich wusste schon seit geraumer Zeit jeder, dass Vertrauensmann Konrad Vogt und einer seiner Stellvertreter, Joachim Figura, ihre Ämter niederlegen würden. Über ihre Nachfolge durfte spekuliert werden, Genaues wusste aber niemand. Es versprach also, eine spannende Versammlung zu werden. Der stellvertretende Gauvorsitzende Georg Haas erschien zu diesem Anlass gern in Oberkochen um die Wahl durchzuführen. Zwischen der Ortsgruppe Oberkochen und dem Nordostalbgau besteht ein gutes Verhältnis, das stets von konstruktiver Zusammenarbeit geprägt war, sagte Georg Haas in seinen Grußworten. Die Ortgruppe Oberkochen sei dank der vielen engagierten Fachwarte und Gruppenleiter eine der größten und aktivsten Ortsgruppen im Gau. Einstimmig wurde als neuer erster Vorsitzender Andreas Ludwig gewählt, der sich in den vergangenen Jahren bereits als Vogts Stellvertreter bewährt hatte. Zweiter Vorsitzender wurde ebenfalls einstimmig Siegfried Schaupp, der die Wandergruppe der Älteren leitet, und ebenfalls schon viele Jahre im Verein aktiv ist. Helmut Engel und Bettina Vogt-Schillings wurden in ihren Ämtern als Kassierer bzw. Schriftführerin bestätigt.

von links: Ludwig Knapp, Andreas Ludwig, Ursula Vogt, Peter Winter, Siegfried Schaupp, Liselotte Figura, Joachim Figura, Bettina Vogt-Schillings, Konrad Vogt

Zunächst aber gab Vertrauensmann Konrad Vogt einen bewegenden Rückblick über seine achtjährige Amtszeit. Er erinnerte an großartige Veranstaltungen, die oft mit Unterstützung anderer Vereine und der Stadtverwaltung erfolgreich durchgeführt wurden, so zum Beispiel das 75jährige Turmjubiläum im Jahr 2005, der Tag der Vereine 2007 und der Gauwandertag im Jahr 2008, für den die Firma Carl-Zeiss ihren Saal zur Verfügung gestellt hatte. Auch der achtzigste Geburtstag des Turmes war sehr gut besucht und die Fünf-Tages-Wanderfahrten erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Als ganz besonderes Ereignis bleibe ihm sicherlich das 50jährige Bestehen des Männer-Nusszwick im Gedächtnis, über das sogar im Radio und im Fernsehen berichtet wurde, so Konrad Vogt.

Auch das vergangene Wanderjahr war geprägt von beliebten Veranstaltungen, die in Oberkochen zum Gemeindeleben dazugehören, sagte er bei seinem Jahresrückblick. Der Ökumenische Gottesdienst auf dem Volkmarsberg, die Mundart-Abende, die Waldweihnacht und natürlich der Familienabend gehören dazu. Außerdem kam diesmal noch das 50jährige Jubiläum der Holzmachergruppe dazu, das auf dem Volkmarsberg gefeiert wurde.

Die Tätigkeit als Vorsitzender der Ortgruppe habe ihm stets große Freude bereitet, sagte Konrad Vogt abschließend, und er habe immer auf die Unterstützung seiner Mitstreiter zählen können. Die vielen Aktivitäten der Ortsgruppe sind eben nur möglich, weil so viele Menschen ihre Freizeit für den Verein einbringen und sich engagieren. Dafür dankte Konrad Vogt allen Aktiven ebenso wie allen Anderen, mit denen der Verein zusammenarbeitet, zum Beispiel die Feuerwehr in Oberkochen für die Wasserversorgung, Herrn Fischer für die Abwasserentsorgung, den Mitarbeitern des städtischen Bauhof für die Schneeräumdienste und die Abfallentsorgung, und natürlich dankte er seiner Ehefrau, die ihm stets bei seiner Tätigkeit zur Seite stand. Joachim Figura schloss sich diesem Dank an und resumierte seinerseits über seine aktiven Jahre im Verein. Andreas Ludwig hatte schließlich die Ehre, den scheidenden Amtsinhabern jeweils ein würdiges Abschiedsgeschenk zu überreichen. Konrad Vogt und Joachim Figura erhielten je einen Gutschein für eine exklusive Weinprobe, die sie mit Ihren Ehefrauen besuchen können.

Auch Peter Winter und Ludwig Knapp gaben ihre Ämter als Einkaufsdienst bzw. Hüttenwart ab und erhielten ein Dankeschön für ihr langjähriges Engagement.

Die Fachwarte und Gruppenleiter hatten dann noch eine Menge zu berichten. So gab Sybille Schwark, die Wanderwartin der Ortsgruppe einen Überblick über viele gelungene Wanderungen bei jedem Wetter. Interessant waren ihre statistischen Berechnungen, nach denen insgesamt 1222 Erwachsene und 211 Kinder an 65 Veranstaltungen mit 1018 Wanderkilometern teilgenommen hatten. 1741 Stunden verbrachten die Wanderführer bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit!

Siegfried Schaupp berichtete über die Aktionen der Wandergruppe der Älteren, die stets sehr gut besucht waren, durchschnittlich lag die Beteiligung bei 42 Teilnehmern pro Veranstaltung. Und auch Heidi Elmer von der Frauengruppe war sehr zufrieden, denn es standen interessante Ausflüge auf dem Programm, zum Beispiel ein Besuch im Kloster Lorch und eine Tagesfahrt nach Ulm.

Die Gruppe der Gipfelstürmer, über die Bettina Vogt-Schillings berichtete, konnte im letzten Jahr eine mehrtägige Wanderfahrt nach Südtirol durchführen.

Die Holzmachergruppe unter der Leitung von Hans Löffler leistete im vergangenen Jahr wieder unverzichtbare Arbeiten für den Verein. Hans Löffler gab einen kleinen Überblick über die vielfältigen Tätigkeiten, die die Gruppe jedes Jahr bewältigt. Dazu gehören Reparaturen rund um die Hütte, Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen, Holz- und Wegearbeiten, Organisation der Frischwasser-Beschaffung und vieles andere mehr. Die Landschaftspflegemaßnahmen, bei denen sich Lehrlinge der Firma Carl-Zeiss beteiligen, konnten wieder durchgeführt werden und entwickeln sich zu einem festen Programmpunkt.

Außerdem waren die Jahresberichte des Naturschutzwartes, der Wegewarte, der Hüttenwarte und des Kassierers zu hören. Alle hatten viel Positives zu berichten.

Ein wichtiger Bestandteil des Albvereins in Oberkochen ist die Volkmarsberghütte, die sich bei den Wanderern aus nah und fern großer Beliebtheit erfreut. Über den Erfolg bei der Bewirtschaftung berichtete Ludwig Knapp. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass auch im kommenden Jahr genügend Freiwillige zur Verfügung stehen, um die Gäste willkommen zu heißen und das Vereinsleben zu gestalten.

Mit einem Schlusslied, begleitet von Jochen Figura, Werner Riedel und Albert Schwarz endete die Veranstaltung.

B. Vogt-Schillings


zurück

[Home]

[Jahreshauptversammlung 2001]   [Jahreshauptversammlung 2002]   [Jahreshauptversammlung 2003]   [Jahreshauptversammlung 2004]   [Jahreshauptversammlung 2005]  
[Jahreshauptversammlung 2006]   [Jahreshauptversammlung 2007]   [Jahreshauptversammlung 2008]   [Jahreshauptversammlung 2009]   [Jahreshauptversammlung 2010]  
[Jahreshauptversammlung 2011]   [Jahreshauptversammlung 2012]   [Jahreshauptversammlung 2013]   [Jahreshauptversammlung 2014]   [Jahreshauptversammlung 2015]  
[Jahreshauptversammlung 2016]   [Jahreshauptversammlung 2017]   [Jahreshauptversammlung 2018]   [Jahreshauptversammlung 2019]   [Jahreshauptversammlung 2020]